Home / Unternehmen / 

Zielstrebig und Innovativ

1970, auf dem ehemaligen Grundstück der stillgelegten Holzwollfabrik SINGER, als Stahlbaubetrieb von Günther und Florentine Grabmayr gegründet, entwickelte sich das Unternehmen Grabmayr  rasch zu einem kompetenten und leistungsstarken Partner für die Spezialgebiete Mast- und Anlagenbau. Seit Beginn befindet sich der Firmenstandort in  Hohenberg / Niederösterreich, was positiv für Konstanz und Beständigkeit spricht.

Der Betrieb basiert stets auf dem Vertrauensgrundsatz zwischen Kunden und Auftragnehmer. Diese Philosophie ist fest in unserer Unternehmenskultur verankert und wird auch von unseren Mitarbeitern gelebt. Qualitätsprodukte, Termintreue, partnerschaftliche Zusammenarbeit und Gesprächskultur mit unseren Kunden, Lieferanten und Partnern – dafür steht Stahlbau Grabmayr – nun schon ununterbrochen seit über 50 Jahren.

Auch die Nachfolgegeneration bietet zukunftsorientierte, durchdachte und flexible Lösungen für jedes ihrer Anliegen – mit angemessen schlanker Struktur und einem stabilen Netzwerk an Partnern geht es weiter in eine spannende Zukunft…

  

1970-1980: 

  • Beginn der Produktion von 25- und 30 kV Strommasten für Überlandleitungen in Österreich
  • Erste internationale Projekte mit der Ausstattung von Umspannwerken in Thailand

1970-1980

1980-1990: 

  • Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Montage von 110-, 220- und 380 kV-Masten
  • Produktion von Sondermasten für regionale Energieversorgungsbetriebe
  • Fertigung von Umspannwerken
  • Die betriebseigenen Entwicklungen von Unterwerksausrüstungen für Bergwerke führte Stahlbau Grabmayr bis auf die Philippinen, wohin eine komplette Bergwerksausrüstung geliefert und vor Ort montiert wurde. 

1980-1990

1990-2000: 

  • Großaufträge für Strom- und Funkmasten für die neuen Bundesländer in Deutschland
  • Gemeinsam mit der damaligen VOEST ALPINE Aufbau eines Stromversorgungsnetzes in Lybien
  • Gemeinsame Entwicklung von Sicherheitssteigbolzen mit der VERBUND Gesellschaft (Austrian Power Grid AG). Lizenzfertigung der „VG-Sicherheitssteigsprosse“.

1990-2000

2000-2010: 

  • Weiterentwicklung der Mittelaufstiege für die Montage ohne Kranwagen
  • Sicherheitsaufstieg für den Südturm des Stephansdoms
  • Entwicklung von Auslegersicherungen

2000-2010

2010 – 2020:

  • Ausbau des Spezialbereiches Steigschutztechnik für den Mastbau, Aufstiegsystem für Beton- und Stahlvollwandmaste
  • Fertigung von Serien- und Sondermastkonstruktionen für den Infrastrukturbereich
  • Entwicklung von Hochwassersockelausrüstungen und sicheren Zugang zum bestehenden Steigweg in Form von mobilen Stecksprossen
  • Probemontagen des Seilliftsystems im In- und Ausland
  • Praxisorientierte Systemvorstellungen

2010 – 2020

ab 2020:

  • 50-jähriges Bestehen der Fa. Grabmayr
  • Aufrüstung des bestehenden Maschinenparks mit FICEP Spezialbohranlagen / Ausbau der Fertigungshallen
  • Fertigstellung der neuen Büroräumlichkeiten im Werk Hohenberg
  • Zusätzliche Flexibilität im Bereich Planung durch zugeordnetes Ingenieurbüro
  • Eine besondere Freude: Fa. Grabmayr erhielt – als Entwickler von individuellen Steigsystemen für den Mast- und Anlagenbau – einen Platz im Hamburger Miniaturwunderland.

ab 2020

Top