Klemmen

Weist ein Mast bauseits keinen Steigbolzengang auf, sind flexible und praktische Lösungen gefordert. Das speziell entwickelte Klemmsystem der Fa. Grabmayr ermöglicht auch in diesen Fällen ein gesichertes Arbeiten am Mast sowie im Auslegerbereich. Für alle gängigen Winkelgruppen erhältlich bieten Klemmsysteme im Falle eines Sturzes in das Auffangsystem den Vorteil einer gezielten Krafteinleitung in den Eckstiel.  An die statischen Erfordernisse des Mastes angepasst, werden keine wesentlichen Kräfte auf die Mastkonstruktion übertragen. Ein Steigbolzengang in der Mastwandmitte stellt darüber hinaus sicher, dass die geforderten Abstände zu den spannungsführenden Teilen eingehalten werden. So ist es uns möglich, einen definierten Steigweg an die spezielle Form und Art Ihrer Mastkonstruktion anzupassen.


Ihr Vorteil mit Sicherheit

  • Problemlose Montage
  • Ruhepodeste integrierbar
  • Durch den annähernd selben Grundwerkstoff von Konstruktion und Klemmsystem entstehen keine Probleme durch Ausdehnung unterschiedlicher Materialen
  • Optimaler wirtschaftlicher Nutzen durch erweiterbares Modulsystem
  • Durch den Einsatz von Klemmsystemen werden keine wesentlichen Kräfte auf die Mastkonstruktion übertragen. Nachrechnungen für ein nachträglich notwendiges Sicherheitssteigsystem an alten Masten entfallen
  • Mechanische Bewegungen, Wärmeausdehnung und Schwingungen der Mastkonstruktion haben keine Auswirkung auf die Klemmkonstruktionen. Daher sind hier keine Folgekosten zu erwarten
  • Wetterbedingte Beschädigungen wie z.B. Blitzeinschlag haben auf einen Steigweg mit Klemmen und Sicherheitssteigsprossen keinen Einfluss
  • Klemmen ermöglichen eine Montage von Sicherheitssteigsprossen an speziell erforderlichen Stellen der Mastkonstruktion
  • Steigbäume werden auf Wunsch in komplett vormontiertem Zustand geliefert
Top